≡ Menu

Über uns

Geschichte – 1973 begann es:

“Verehrte Käufer von Demeter-Produkten der Gärtnerei Willmann,
Ihr Gemüseanbau ist gefährdet! 70 % der Flächen sollen kurzfristig verkauft werden. Können wir gemeinsam etwas tun? Die Gärtnermeister Gotthart und Ingemarie Willmann pachteten 1952 die Gärtnerei in Vaihingen mit 2 ha Land, kleinem Wohnhaus und Glasgewächshaus von Margarete Siegloch. 1967 kamen 5 ha Pachtland dazu.

Die Verkaufsabsicht der 5 ha Pachtland stellte die Gärtner vor die existentielle Frage: Kaufen – woher das Geld nehmen – oder aufgeben? Es drohte der Verlust an Ausbildungsplätzen und für die Verbraucher eine drastische Einschränkung der Belieferung von gesundem Frischgemüse.”

Es gibt noch viel zu tun – wir packen es an. Helfen Sie mit? Es ist wie ein Gegenzug zum Zeitgeschehen: Der Staat prämiert die Bodenstilllegung, die biologisch-dynamische Wirtschaftsweise erneuert die Fruchtbarkeit der Erde, damit Menschen sich auch zukünftig ernähren können.

Vorstand & aktive Mitglieder

Es treffen sich regelmäßig Vorstand und aktive Mitglieder, um über alle anstehenden und zukünftigen Themen zu beraten und zu entscheiden.  Treffpunkt ist Pforzheim oder die Gärtnereien in Ingersheim und Vaihingen. Interessenten sind herzlich willkommen mitzuarbeiten. Bitte melden unter ebischlecht@gmail.com

Unsere Ziele:

  • Die Förderung der biologisch-dynamischen Wirtschaftsweise auch durch Freikauf und langfristige Ver­pachtung entsprechender Grund­stücke
  • Die Aus- und Weiterbildung von Praktikanten und Auszubildenden in der biologisch-dynamischen Wirtschaftsweise
  • Die Förderung der Entwicklung und Erprobung von Formen assoziativer Zusammenarbeit zwischen Erzeugern, Verteilern und VerbrauchernDie Durchführung,
  • Vergabe und/oder Finanzierung von Forschungsprojekten, wie z.B. zur Bekämpfung der Lauch­minierfliege und Karotten­ver­träg­lich­keit bei Kleinkindern.
  • Unterhaltung und Ausbau des Bestehenden, sowie Erprobung neuer Methoden und Prozesse.

-> Zur Zeit aktiv tätig

Was haben wir bisher erreicht?

Neben der Seminararbeit für Lehrlinge und Praktikanten und verschiedenen Forschungsprojekten wurden vom Verein die folgenden Grundstücke und Gebäude übernommen bzw. erstellt und somit für die biologisch-dynamische Wirtschaftsweise freigekauft:

1975 8 Flurstücke, insgesamt 16,44 ha in Ingersheim
1982 Bau der Betriebshalle in Ingersheim
1986 Wohngebäude für Lehrlinge, Praktikanten und Gärtner in Ingersheim
1987 Wohnhaus, Scheuer und 2,12 ha Grund in Vaihingen/Kleinglattbach
1997 Halle in Vaihingen/Kleinglattbach
1999 Flurstück “Niederfeld” in Binzen 1,72 ha
2003 Flurstücke “Im Brühl” 0,71 ha und “Obere Höchte” in Binzen 0,94 ha
2004 Flurstück “Toräcker” 0,4 ha in Ingersheim